Meine Top 5 für den Frühling sind ganz klar die Peelingmaske, die Körperstraffung-pro, die Körpermilch, der Fußbalsam und der Hand- und Nagelbalsam. Warum? Weil Sie sich perfekt zu meinem speziellen Verwöhn-Abendprogramm zusammenfügen und ich damit super Ergebnisse erziele. Die Haut fühlt dadurch trotz des ständigen wetterbedingten Kalt-Warm-Wechsels so richtig frisch und streichelzart an. Ich habe das Gefühlt, dass mich das Programm richtig strahlend aussehen lässt. Das kannst du auch!

Mein wöchentliches Verwöhnprogramm für den Frühling:

Zuerst unter der Dusche ein Peeling mit der Peelingmaske machen. Achtung: Hals, Dekolleté und Arme werden nach einem langen Winter unter dicken Pullis wieder gezeigt und dürfen endlich an die frische Luft. Also darfst du diese sensiblen Körperpartien nicht vergessen! Unter der Dusche nach dem Waschen die milde Peelingmaske mit sanften kreisenden Bewegungen auf der feuchten Haut einmassieren und 10-15 min wirken lassen, während du die Haare wäschst , dich rasierst etc.

Ringana Peeling

Die Maske wird nicht fest und lässt sich nicht „abziehen“ sondern wird einfach mit fließendem Wasser abgewaschen. Dieses Peeling-Produkt kommt natürlich ohne Mikroplastik aus, besteht aus 100% natürlichen pflanzlichen Elementen. Die Peelingkörper bestehen aus geriebenem Bambus und Granatapfelkernen und befreien deine Poren sehr sanft von Schmutzpartikeln und verhornten Hautzellen. Das Mandelkernöl ist wunderbar pflegend und mild zu deiner Haut. Diese Peelingmaske eignet sich für jeden Hauttyp.

Danach fühlt sich deine Haut an wie ein Baby-Popo, also ab ins Handtuch, nur sanft abtrocken und dann mit ein paar Pumpschüben von der Körpermilch und von der Körperstraffung_pro einschmieren. Wenn du beide Produkte in deiner Hand mischst, ergibt es eine sehr reichhaltige und straffende Pflege, die sich leicht verstreichen lässt und die Haut wunderbar glatt und  frisch macht. Morgens (wenn du es eilig hast und dich gleich anziehst) oder wenn deine Haut nicht so trocken ist, kannst du statt der Körpermilch gerne auch den Hand- und Nagelbalsam mit der Körperstraffung_pro vermischen!

Viele meiner Kundinnen mit trockener und schuppiger Haut lieben aber die Körpermilch! Sie ist relativ dickflüssig und zieht nicht so schnell ein, weil sie keine chemisch-synthetischen Hilfsstoffe enthält. Diese Wasser-in-Öl-Emulsion beruhigt aber die Haut sehr schnell, macht sie geschmeidig und elastisch, und ist für mich im Winter und Frühjahr eine wahre Wohltat. Sie enthält wertvolle pflanzliche Öle, die die Haut nachhaltig stärken und nähren: u.a. Avocadoöl, Jojobasamenöl und Macademianussöl.

Körpermilch und Körperstraffung pro von Ringana

Neuerdings ganz verliebt bin ich in die relativ neue Körperstraffung_pro! In diesem Produkt ist die Kombination aus Natur und High-Tech-Forschung direkt auf der Haut spürbar. In der Körperstraffung_pro sind nicht nur die hochwertigsten Pflanzenöle wie Kokosöl, Sesamöl, Macademianussöl, Borretschöl und Sash Inchi-Öl enthalten. Ein Extrakt aus den Blättern des indischen Wassernabels sorgt spürbar für eine höhere Hautelastizität mit Straffungseffekt. Das Ectoin ist ein hochwertiger Feuchtigkeitsregulator und wird aus Pflanzen gewonnen, sogenannte Extremolyte, die in eigentlich lebensfeindlichen Umgebungen leben. Diese schützen sich mit Ectoin vor extremen Umweltbedingungen, wie z. B. starken Temperaturschwankungen, hohen Salzkonzentrationen, Austrocknung oder UV-Strahlung. Das Ectoin hilft deiner Haut sich zu schützen und die Feuchtigkeit besser zu speichern. Ein antioxidativer Hefeextrakt und ein Schneealgenextrakt mit Anti-Aging-Wirkung sind in diesem hochwertigen Wirkstoff-Mix ebenfalls enthalten. Ach ja: wertvolles Coenzym Q10 fehlt natürlich auch nicht!

Nach dem Körper kommen Hände und Füße an die Reihe

Sobald die Füße wieder an die frische Luft sollen, darf eine nährende Fußpflege nicht fehlen. Ich benütze persönlich den Fußbalsam das ganze Jahr über, denn er ist belebend und frisch und macht geschmeidige Füße. So verwende ich ihn: Abends trage ich ihn großzügig auf Füße und Sprunggelenke auf, die Zehenzwischenräume, das Nagelbett und die beanspruchten Fersen werden ganz besonders intensiv eingecremt. Dann ziehe ich warme Socken an und lasse ihn über Nacht gut einziehen. Wofür ich den Fußbalsam noch alles verwende (ein echter Alleskönner!), werde ich in einem gesonderten Blog-Beitrag preisgeben.

Handbalsam Fussbalsam von Ringana

Zum Schluss widme ich mich den Händen. Diese leiden im Winter besonders unter der Kälte, den Temperaturunterschieden zwischen draußen und drinnen und der trockenen Heizungsluft. Ich habe schon Dutzende Handcremes in meinem Leben ausprobiert und war nie wirklich zufrieden. Seit ich den Hand- und Nagelbalsam von Ringana entdeckt habe, bin ich absolut wunschlos glücklich. Er zieht sehr schnell ein, riecht fast unmerklich wie eine frisch gemähte Heuwiese, pflegt und schützt mit über 25 Wirkstoffen aus der Natur Hände und Nagelbett und hinterlässt samtig weiche, gepflegte Hände.

Bei regelmäßiger Anwendung soll er auch die Pigmentflecken aufhellen, das haben mir schon zwei Kundinnen bestätigt. Einfach auf die Flecken tupfen und über Nacht wirken lassen. Was ich daran am meisten liebe: er pflegt so nachhaltig, dass ich nicht dauernd nachschmieren muss! In ganz kalten Wintertagen mische ich ihn mit 1-2 Pumpschübe der Körpermilch, sonst verwende ich ihn pur und genieße das Gefühl zarter, schöner, jugendlicher Hände!

Jetzt geht es um dich! Was sagst du?

Hast du Fragen zu diesen Ringana-Produkten? Hast du selbst ein eigenes Pflege-Frühlingsprogramm? Erzähl mir davon! Hinterlasse mir hier einen Kommentar, schreib mir eine E-Mail oder ruf mich einfach an.

Liebe Grüße, Clara.