Karriere mit Kindern – Kein Problem?

 

Ein Jahr nach der Geburt meiner Tochter bin ich wieder arbeiten gegangen. So wie es sich für eine karrierebewusste Frau gehört… 😉  Ich war Senior Consultant bei einer Unternehmensberatung. Mein Alltag zu dieser Zeit? Um 6 Uhr aufstehen, um 8 Uhr ab ins Büro und das Kind vorher in den  Kindergarten bringen, um 14 Uhr den Stift fallen lassen, die kleine Madame abholen, nach Hause fahren, Zeit mit dem Kind verbringen, dann das Abendessen, den Nachwuchs ins Bett bringen, schnell noch ein paar Dinge erledigen, die Wohnung aufräumen, und um 9 Uhr völlig fertig auf dem Sofa einschlafen.

Ein krankes Kind: der Supergau!

 

Den ganzen Tag Termine, Dienstreisen… alles organisierbar, klar. Aber wehe meine Tochter wurde krank – der absolute Supergau!

Ich liebe meine Tochter und ich mochte meinen Job sehr. Ich hatte unglaublich tolle Kollegen und interessante, abwechslungsreiche Projekte. Ich ging echt gern ins Büro. Aber ich bin auch gerne Mutter und wollte einfach mehr “Quality Time” mit meiner Tochter verbringen. Das Ergebnis: ich hatte immer das Gefühl, keinem gerecht zu werden: meinem Job nicht und meiner kleinen Maus erst recht nicht.

Und wo bleibe ich als Frau?

 

Als mein Sohn dann auf die Welt kam, stellte ich mir die Frage, wie ich das alles nun mit 2 Kindern managen sollte. Und: Wo bleibe denn ich in dem Szenario? Meine Bedürfnisse als Frau? Mein Mann und ich als Paar?

Eines Tages lernte ich das österreichische Unternehmen Ringana kennen. Und die Geschäftsmöglichkeit in der Branche Direktvertrieb bzw. Network Marketing. An eine Selbstständigkeit hatte ich bisher überhaupt nicht gedacht! Selbstbestimmt arbeiten, die Welt ein bisschen besser und grüner machen und dabei noch Geld verdienen – das hat mich schon gelockt. Aber ich war auch ziemlich skeptisch.

 

Karina_Ringana_Business

 

Direktvertrieb: Abzocke oder der Weg in die berufliche Freiheit?

 

Ich habe in einem Blogbeitrag auf der Seite Südstadtmutter.com meinen spontanen, aber durchaus skeptischen Weg in die Selbstständigkeit beschrieben. Diese Business-Möglichkeit schien zwar meine Chance zu sein, aus meinem Hamsterrad auszusteigen. Aber im ersten Moment hat sie auch eine Menge Fragen aufgeworfen. Ich bin der Sache ganz gründlich auf den Grund gegangen!

Aber lies einfach selbst: hier geht’s zum Blogbeitrag auf südstadtmutter.com

 

Karina_Moellenhoff_sofree

Falls du – so wie ich – auch Fragen im Kopf hast oder dir vielleicht denkst, dass es für dich auch eine Option sein könnte, dann freue ich mich, von dir zu hören! Schreib mir eine Mail hier.

Wenn du erstmal die Produkte von Ringana kennenlernenmöchtest, dann geht’s hier zum Online-Shop!

Ich freue mich von dir zu hören und wünsche dir, dass du auch deinen persönlichen Weg findest, Karriere und Familie in Einklang zu bringen!

Herzlichst,

Karina