Fünf Jahre ohne Grippe, Erkältung, Bronchitis oder Angina. Das schaffst du auch!

Solange kenne ich nämlich schlimme Halsschmerzen, Fieber, verschleimte Bronchien und Husten nicht mehr. Heute rinnt mal wieder die Nase und ich muss niesen… also habe ich im Schrank nach einem Tee gesucht. Und ich bin fündig geworden: Ein Hustentee aus dem Jahr 2012, der 2013 abgelaufen ist. Solange war ich nicht mehr ernsthaft krank!

Deswegen verrate ich dir heute meine persönlichen Tipps, damit auch du den Winter gesund überstehst. Sie sind einfach aber effektiv! Sobald die kalte Zeit anbricht, werden die Menschen um mich herum krank. Und alle finden das irgendwie normal. Als ob es einfach zum Winter dazu gehören würde. Meine persönliche Erfahrung zeigt aber: Wenn dein Körper und deine Seele alles bekommen, was sie brauchen, dann ist dein Immunsystem einfach gut gerüstet und macht seine Arbeit bestens. Hier sind meine persönlichen Gesundheitstipps für den Winter. Die ersten vier sind einfache aber wirksame “Basics” und beim letzten Punkt verrate ich dir meine persönlichen Lieblingsprodukte für die Stärkung des Immunsystems, die zu 100% natürlich sind.

 

Hustentee-ade

 

Gönne dir ausreichend Schlaf

 

“Schlaf ist die beste Medizin” sagt das Volksmund. Und tatsächlich passiert im Schlaf so viel, was unsere Gesundheit beeinflusst. Nachts speichert der Körper nicht nur Erinnerungen. Auch tagsüber erworbene Daten über Krankheitskeime gehen im Tiefschlaf in den Langzeitspeicher des Immunsystems über. Und die Dauer und Qualität des Tiefschlafs beeinflusst die Zahl der Antikörper und T-Zellen, die zum Abwehrsystem des Körpers gehören. Nachts finden außerdem sehr viele Regenerations-, Reparatur- und Entgiftungsprozesse statt.

Als Grundregel gilt: Erwachsene sollten regelmäßig zwischen 6 und 8 Stunden Schlaf genießen. Unter 6 Stunden Schlaf ist die Anfälligkeit für Erkältungen nachweislich um ein vielfaches höher. Schwangere sollten sogar 8h und mehr schlafen.

Seitdem ich meine Karriere in einem großen internationalen Konzern an den Nagel gehängt habe, schlafe nach meinem persönlichen Biorythmus. Das hat – in Kombination mit den nachfolgenden Tipps – meine Lebensqualität und meine Gesundheit sehr positiv beeinflusst.

 

Achte im Winter ganz besonders auf deine Ernährung

 

In unseren Breitengraden ist ganzjährig fast alles an Lebensmitteln verfügbar, was das Herz begehrt. Aber der Körper braucht im Winter andere Lebensmittel als im Sommer. Unser Körper ist ein Naturprodukt und genauso wie die Natur draußen natürlichen Zyklen unterworfen. Die vier Jahreszeiten wirken sich auf viele körperliche Funktionen aus, wie zum Beispiel den Stoffwechsel, die Produktion von Hormonen oder den Vitaminbedarf. Als ich 2009 körperlich und geistig völlig erschöpft war, habe ich mich ein bisschen mit der Ernährung nach TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) beschäftigt. Ich habe zum Beispiel damals erfahren, dass es besonderes wärmende und kühlende Lebensmittel gibt. Und damit meine ich natürlich nicht nur die Eiswürfel in Getränken. Wenn du im Winter immer kalt Hände und Füsse hast und gerne fröstelst, solltest du dich bewusster ernähren. Ich habe  eine paar wärmende Lebensmittel für die kalte Jahreszeit zusammengefasst:

  • Gemüse: Wurzelgemüse, Kürbis, Kraut, Kartoffeln, Pastinake, Rote Rüben, Lauch
  • Nüsse und Hülsenfrüchte: Linsen, Mandeln, Walnüsse, Maroni
  • Trockenfrüchte: Feigen, Datteln, Rosinen, Marillen
  • Gewürze/Kräuter: Wacholderbeeren, Knoblauch, Nelken, Fenchelsamen, Lorbeer
  • Getränke: Rotwein und Tees mit wärmenden Gewürzen (Zimt z.B.)
  • Für Nicht-Vegetarier: Wild und Huhn (insbesondere kräftigende Hühnersuppe)
  • Mein absoluter Liebling: der Ingwer (im Trinkwasser, im Tee, in Suppen…)

Probiere es über einen Zeitraum von zwei Wochen, dir ein warmes Frühstück zuzubereiten. Keine Zeit? Du kannst einfach am Wochenende ein selbst gemachtes Apfelkompott mit Zimt und Vanille vorkochen. Jeden Abend richtest du dir eine Schüssel mit Haferbrei oder Dinkelgrieß und ein paar Nüsse und z.B. Rosinen her. Morgens brauchst du nur mehr warmes Wasser in die Schüssel zu geben, den Brei umzurühren und fertig ist dein wärmendes Frühstück. Und das erwärmte Apfelkompott kannst du wunderbar dazu essen.

Beim Abendessen empfehle ich dir, im Winter auf Rohkost zu verzichten und eher gekochtes Gemüse oder kräftigende Suppen zu essen. Ein Gläschen Rotwein dazu kannst du dir auch gönnen. Der Rotwein wärmt nämlich auch und stärkt bekanntlich dein Herz. Wenn du schon verkühlt bist, ist Omas Rezept mit leicht erwärmten Rotwein, Zucker und einem Eigelb immer noch ein heißer Tipp!

 

Bewege dich mit Freude

 

Moderates, regelmässiges und mit Freude absolviertes Ausdauer- und Krafttraining stärkt nicht nur dein Herzkreislauf-System und kurbelt deinen Stoffwechsel an. Es hat auch eine positive Auswirkung auf dein Immunsystem. Natürlich wäre es wünschenswert, Sport an der frischen Luft zu machen. Aber auch Indoor-Sport ist schon sehr wertvoll! Ob Schneeschuhwanderungen, radfahren, tanzen, Nordic Walking, Cross- oder Home-Trainer: 2 bis 3 Mal in der Woche mit Freude und Begeisterung  zwischen 30 und 45 min sind absolut ausreichend, um dein Immunsystem für den Winter in Form zu halten. Finde heraus, was dir Freude bereitet. Dieses Jahr habe ich für mich das Klettern entdeckt! Das ist in der Halle nicht ganz so spannend wie am Fels, aber ich bin mit voller Begeisterung dabei und es tut mir sehr gut. Mein Trick zur Überwindung des mächtigen Schweinehundes: Melde dich einfach für einen Kurs an, buche ein Personal Trainer oder finde ein paar Menschen und trainiere in der Gruppe. Aber sei dir bewußt: zu intensives Training – und zwar egal ob Ausdauer oder Kraft – schwächt wiederum dein Immunsystem. Setze dich nicht unnötig unter Druck.

Wenn du deinen inneren Schweinehund nur ganz schwer überwinden kannst, kann ich dir das kürzlich erschienen Interview mit Jürgen Toppler empfehlen. Er ist als selbständiger Personal Trainer in Innsbruck tätig und hat in diesem Gespräch verraten, warum er auf die neuen Sportprodukte von Ringana setzt, unter anderem : zum Interview.

 

ptjuergentoppler

 

Tue dir Gutes

 

Die Kälte, der Vorweihnachtsstress, der Lichtmangel und viele andere Faktoren zehren im Winter an unseren Nerven. Der Winter wäre nicht nur für die Natur draußen als Ruhephase vorgesehen, auch wir Menschen sollten diese Jahreszeit ein bisschen ruhiger angehen. Rückzug und Ruhe wäre angesagt. Das ist in unserer modernen Welt leider nicht so einfach. Dennoch: Bitte tue dir regelmäßig etwas Gutes! Ein Abend in der Badewanne mit Kerzenlicht und feiner Musik, ein Nachmittag auf der Couch mit einem guten Buch und schönen Kerzen um dich herum, ein kuscheliger Wellness-Tag mit deinem Liebsten, eine angeleitete Meditation, die deinen Geist zur Ruhe kommen lässt, oder einfach mit der besten Freundin ins Kino gehen. Stress schwächt nämlich dein Immunsystem. Und wer vieles von sich fordert, muss sich auch belohnen und Entspannung gönnen. Bei Kerzenlicht fällt Staub in der Wohnung übrigens nicht auf und du kannst aus der Badewanne die Buchhaltungsordner so wunderbar aus den Augen lassen…

Willst du mehr Tipps oder konkrete Anleitungen, um vom Dauerstress herunterzukommen? Bettina Tanner, Meditations- und Bewusstseinstrainerin aus Innsbruck, hat ein paar einfache Methoden zusammengetragen, die mir besonders gut gefallen: 4 Wege zu mehr Gelassenheit.

 

Setze auf die Kraft der Natur!

 

Trotz meiner Bemühungen, mich gesund zu ernähren, gelingt mir das nicht immer. Geschäftsreisen, lange Arbeitstage und der innere Schweinehund sind nicht förderlich. Auch der Vitamingehalt der verfügbaren Obst- und Gemüsesorten, die im Winter im Handel erhältlich sind, lässt zu wünschen übrig. Aber als langjährige Ringana-Frischepartnerin stehen mir viele gesunde und natürliche Hilfsmittel, um meinen Körper trotzdem optimal zu versorgen

Alle Produkte werden in Österreich frisch produziert und direkt zum Kunden per Post geliefert. Sie setzen ausschließlich auf die Kraft der Natur und verzichten auf Aromen, Farbstoffe, Füllstoffe und sonstige für den Körper unnötige Inhaltsstoffe. Die Rezepturen berücksichtigen das Wissen aus der TCM, der Ayurvedischen Heilkunde und der westlichen Herbologie. Die besten Rohstoffe werden in sinnvollen, wirksamen Mengen eingesetzt, sodass deren Wirkung schnell spürbar sind.

Hier sind meine absoluten Lieblingsprodukte für die Wintermonate:

 

RINGANAchi

Dieser natürliche Energydrink ist ein kleiner Shot (30ml), der in jeder Hand- und Aktentasche passt. Ob pur genossen (Achtung scharf!) oder im Wasser oder Saft verdünnt, er liefert schnell und lang anhaltend konzentrierte Energie. Ideal für lange Autofahrten, einschläfernde Meetings nach dem Mittagessen und allen Lebenssituationen, in denen du konzentriert und wach sein musst. Er enthält 83mg / 30ml-Flasche Koffein aus der ungerösteten, grünen Kaffebohne, sowie einen belebenden Macawurzel-Extrakt, einen wärmenden Ingwerwurzel-Extrakt, sowie Ginseng und Ananas. Ich bin garantiert 3-4 Stunden munter und konzentriert, wenn ich ein Fläschchen trinke. Und der Ingwer wärmt schön von Innen. Probiere ihn aus: Du wirst ihn auch lieben!

PACK Antiox

Der ideale Rundumschutz für den Körper mit natürlichen Vitaminen und Antioxidantien. In praktischen Tagesdosen verpackt, damit die licht- und sauerstoffempfindlichen enthaltenen Vitamine und Wirkstoffe ihre Wirksamkeit behalten. Was ist drin? Viel Vitamin C aus der Acerolakirsche, B-Vitamine aus Quinoakeimen, und einige satrke Antioxidantien wie ein Gelbwurz-Extrakt (Kurkuma) und weitere Extrakte aus Apfel, Melone und Schwarzbeeren. Im Winter ideal zur Mobilisierung der Abwehrkräfte und Steigerung der Widerstandsfähigkeit. Schmeckt außerdem angenehm fruchtig ohne Zucker und Süssungsmitteln. Bestelle es einfach online und Ringana schickt dir deinen natürlichen Rundumschutz direkt nach Hause!

 

Frischebewegung.com_Immunsystem_stärken

PACK Cleansing

Es ist inzwischen belegt: Die Darmgesundheit ist zu 80% am menschlichen Immunsystem beteiligt. Die Ballaststoffe aus der Frucht des Affenbrotbaumes (besser bekannt unter dem Namen Baobab), aus Zitrusfasern, Konjakwurzel, Hafer und Akazie wirken wie ein Putztrupp für die Darmwände, der Schlacken und Giftstoffe aus dem Körper binden und abtransportieren kann. Durch die Versorgung mit probiotischen Darmbakterien wird die Verdauung auf natürliche Weise reguliert, was sich auf das Immunsystem positiv auswirkt. Ich verwende Pack Cleasing das ganze Jahr über, denn Gesundheitsvorsorge ist für mich ein Zeichen von Selbstliebe. Mein Tipp: Am Anfang nur mit einem Drittel oder der Hälfte der empfohlenen Tagesdosis beginnen, damit sich der Körper an die Ballaststoffe gut gewöhnen kann. Und unbedingt ein Glas Wasser nachtrinken, damit genug Flüssigkeit zum Aufquellen der Ballaststoffe da ist. Dann machen sie ihre Arbeit doppelt so effektiv.

CAPS Immu

Diese Kapseln habe ich für alle Fälle immer zuhause. Denn die besondere Kombination aus den wirksamsten asiatischen Vitalpilzen ist sehr effektiv, wenn die Abwehrkräfte mal ordentlich angekurbelt werden müssen. Zum Beispiel wenn um dich herum alle krank sind, oder dich das Gefühl beschleicht, dass sich eine Erkältung anschleicht. Die enthaltenen Heilpilze werden in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) seit mehr als 1000 Jahren eingesetzt. Hier kannst du sie bequem online bestellen: Caps Immu.

Wenn du diese Tipps verfolgst, steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, dass du – so wie ich – mal eine triefende Nase hast oder 2 Tage ein bisschen schlapp machst, aber dich keine ernste Grippe, Angina oder Bronchitis 7-10 Tage ans Bett fesselt oder gar zur Einnahme von starken Medikamenten oder Antibiotika zwingt.
Alle Produkte kannst du gemütlich hier online bestellen: zum Shop.

Hast du auch hilfreiche Tipps zu diesem Thema? Ich freue mich auf dein Kommentar hier unten!

Ich wünsche dir einen Winter voller Vitalität und Lebenslust und freue mich, wenn du unseren Newsletter abonnierst, um regelmässig mit Informationen rund um Gesundheit, Ernährung, Bewegung und ein schönes Leben versorgt zu werden.

Alles Gute für dich!

Deine Clara

 

 

 

.