Als jemand der zu 100 Prozent hinter Ringana steht, höre ich immer wieder die gleichen Fragen. Wenn du dich auf meiner Website umsiehst, wirst du merken, dass ich einerseits mein Einkommen mit Ringana bestreite, andererseits aber auch seit dem Jahr 2012 selbst überzeugte Anwenderin der Produkte dieses Naturkosmetik-Herstellers und Produzenten natürlicher Nahrungsergänzungsmittel bin. Die Fragen, die ich immer wieder höre, möchte ich in meinen Kundengesprächen immer ganz ausführlich klären. Nun will ich den Schritt weiter gehen und sie für die Allgemeinheit beantworten. Weil es mir ein großes Anliegen ist, weil es mir Spaß macht UND weil ich hoffe, den LeserInnen meines Blogs etwas Gutes zu tun. Heute geht es um die Fragen 9-13 von 100.

Frage 9: Wieso duftet Ringana nicht so nach Parfüm wie andere Cremes?

Die Antwort ist leicht: Ringana verwendet keine Duftstoffe – auch keine natürlichen. Warum ist das so? Die Hautpflegeprodukte sind als Pflege konzipiert. Unsere Haut braucht nämlich kein Parfüm. Viele Duftstoffe, auch natürliche ätherische Öle, können zudem Allergien auslösen.

Duftstoffe widersprechen auch der Ringana-Philosophie “100% Wirkstoff”. Die Dufstoffe nehmen Platz für Wirkstoffe weg. Und das geht nicht, wenn du auf 100% Wirkstoffanteil setzt. Dass dir die Duftstoffe am Anfang fehlen, ist auch nur eine Gewöhnungssache. Mittlerweile ist es bei mir so, dass der Duft der üblichen Cremes mir zu aufdringlich ist. Wenn ich gut duften will, dann sprühe ich Parfüm auf die Kleidung. Auf der Haut hat das nämlich nichts zu suchen. Es trocknet sie aus, reizt sie und kann – wie bereits erwähnt – Allergien auslösen.

Erfahre hier mehr über die Produkt-Philosophie von Ringana (hier klicken).

Frage 10: Wieviel Zeit muss ich als Teammitglied bei Frischebewegung.com investieren, um mit Ringana Geld zu verdienen?

Die Antwort auf diese Frage ist deutlich schwerer. Vor allem ist sie für dich als LeserIn im ersten Schritt vielleicht schwer nachvollzuvollziehen. Aber ich habe mir eine Möglichkeit überlegt, es dir so exemplarisch wie möglich darzustellen. Daher bitte ich dich: Gib mir einfach ein paar Zeilen Zeit und lies diese Antwort bis zum Ende durch. Die Kurzantwort ist nämlich wenig aussagekräftig: Es kommt einfach drauf an, wieviel du verdienen willst. Hier nun drei Beispiele aus meinem Team:

Beispiel Bettina:

Bettina ist Mitte 30, Mutter einer Tochter und Hausfrau. Diese verantwortungsvolle Rolle alleine hat sie aber noch nicht ausgefüllt. Sie wollte unbedingt zum Familieneinkommen beitragen. Ihr Problem: Als Mutter und Hausfrau ist Zeit ein sehr begrenztes Gut. Daher arbeitet sie im Schnitt nur ca. 5 Stunden pro Woche. Dabei verdient sie Monat für Monat 300-500 Euro. Mittlerweile  hat sie Stammkunden und eine eigene Frischepartnerin und damit sogar ein kleines Mini-Team. Mit Ihrer Partnerin setzt sie gemeinsam verschiedene Ringana-Aktivitäten und hält bei gleicher Arbeitszeit Ihr Einkommen. Das kannst du in 2-3 Monaten mit dem gleichen Einsatz erreichen.

Beispiel Clara (ich selbst):

Ich selbst habe – in meinen nebenberuflichen Anfängerzeiten – im 1. Jahr mit einem Fokus auf Teamaufbau und einem Zeiteinsatz von 5-10 Stunden in der Woche nach 9-12 Monaten stabil 1000 Euro mit Ringana pro Monat dazuverdient. Erst im 2. jahr hat sich mein Zeiteinsatz auf 10-15 Stunden erhöht. Damit bin ich im 2. Jahr auf 2000+ Euro gekommen. Bei solchen Zahlen und dem Spaß, den ich dabei hatte, fiel mir die Entscheidung zum nächsten Schritt leicht. Ich machte Ringana zu meinem Hauptberuf. Mittlerweile habe ich ein Team von mehr als 180 PartnerInnen und zwischen 3500 und 4500 Euro monatliche Provision von Ringana. Die Tendenz ist noch immer stark steigend. Und das Beste: Die Zeit ist noch immer überschaubar – zumindest, wenn ich es mit meinen ehemaligen Jobs als Konzern-Controllerin und Unternehmensberaterin vergleiche. Ich arbeite derzeit rund 20-25 Stunden für mein Ringana-Geschäft.

Beispiel Birgit:

Birgit ist Anfang 40 und war davor in einem Bauunternehmen im Vertrieb beschäftigt. Sie kam auf dem klassischen Weg als Kundin zu Ringana. Damals hatte sie ein Deo ohne Aluminium gesucht. Ein Jahr später begann Birgit in meinem Team als Frischepartnerin. Anfangs nur, um die Produkte günstiger zu beziehen. Ein weiteres Jahr später besuchte sie “Just for Fun” mit mir die Sommerakademie in Loipersdorf. Dort hat Birgit plötzlich Feuer gefangen. Am Anfang steckte sie run 10 Stunden pro Woche hinein und kam im ersten Jahr ebenfalls auf 1000+ Euro pro Monat. Heute leitet sie ihr eigenes Team mit mehr als 80 Frischepartnerinnen und verdient nebenberuflich 2000+ Euro pro Monat. Ihr Zeiteinsatz beträgt 15-25 Stunden pro Woche.

Fazit: Du siehst, es ist nicht ganz so einfach zu beschreiben, wie viel Arbeit du in Ringana hineinstecken musst, um damit Geld zu verdienen. Was aber ganz klar herauskommt: Du kannst mit einem überschaubaren Zeiteinsatz ein attraktives Nebeneinkommen aufbauen und mit etwas mehr Einsatz auch ein sehr attraktives Haupteinkommen. Falls du Interesse hast, findest du hier weitere Infos zum seriösen Nebeneinkommen mit Ringana und kannst jederzeit mit mir ganz unverbindlich Kontakt aufnehmen (Zum Kontakt hier klicken).

Frage 11: Wenn man sich gesund ernährt, braucht man doch keine Nahrungsergänzungsmittel, oder?

Das Thema Nahrungsergänzungsmittel ist ein sehr umstrittenes Thema. Ich will nicht lügen: Ja, diese Aussage ist grundsätzlich richtig. Du brauchst keine Nahrungsergänzungsmittel, wenn du dich wirklich gesund ernährst. Das Problem in der Realität ist aber: Wer hat denn die Zeit und das Geld, sich drei Mal pro Tag frisch geerntetes Obst und Gemüse aus Bioanbau frisch zu kochen und zu essen? Meine Meinung: Fast niemand.

Die meisten Lebensmittel, die wir tagtäglich einkaufen können, enthalten bei Weitem nicht mehr so viele Vitamine und Mineralstoffe wie früher. Das Gemüse, das deine Großmutter vor 50 Jahren aus dem Garten gepflückt hat ist nicht mehr zu vergleichen mit dem, was wir im Supermarkt kaufen können. Nimm zum Beispiel Vitamine: Diese sind bekannterweise sehr lichtempfindlich. Aber alleine die Reise deines Gemüses vom spanischen Gewächshaus (wo es ohne Erde gezüchtet und unreif geerntet wurde) bis zu dir auf dem Teller, führt zu einem sehr niedrigen Vitamingehalt. Und das ist nur ein einziger Punkt. Der Vitamingehalt deines Gemüses auf dem Teller ist somit eher zweifelhaft….

Zudem hat die industrielle Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten die Gemüsesorten so weitergezüchtet, dass viele wichtige Nährstoffe weggezüchtet wurden. So erreichte man zum Beispiel einen viel geringeren Bitterstoffgehalt im Gemüse. Denn Gemüse, das süß und nicht bitter schmeckt, verkauft sich besser. Andere Gründe waren der Ernteertrag. Omas Pflege für den Gemüsegarten ist nicht industriell skalierbar. Das wäre viel zu teuer. Aber ohne die liebevolle Pflege ist das Gemüse zu anfällig und der Ernteertrag ist geringer. Diese Veränderungen haben den Vitamin- und Nährstoffgehalt in unserem Gemüse nachteilig beeinträchtigt.

Auf der anderen Seite wurde die Gesellschaft immer leistungsorientierter. Heutzutage fordern sehr viele Menschen extreme Leistung von sich selbst. Gleichzeitig wurde aber durch die oben genannten Gründe die Zufuhr von hochwertigen Nährstoffen geringer. Das knabbert einfach an der Substanz. Woher soll dein Körper denn die Kraft für die ganze Leistung nehmen?

Daher bietet Ringana hochwertige Nahrungsergänzungsmittel. Mit den Vitalstoffen von Ringana kannst du täglich oder nur bei Bedarf auf Nummer sicher gehen. Du weißt nun, dass du deinen Körper mit optimal mit natürlichen Nährstoffen versorgt. Für mich persönlich liegt das ganz klar auf der Hand: Das ist die Eigenverantwortung jedes Menschen. Hier geht es nicht um wissenschaftliche Theorien, sondern das muss jeder selbst spüren. Soviel zu meiner Meinung….

Frage 12: Muss ich dauernd “Klinken putzen”, um etwas zu verkaufen und Neukunden zu gewinnen?

Die Antwort auf die Frage ist ganz klar “Nein”. Natürlich musst du die Produkte weiterempfehlen, wenn du etwas verdienen möchtest. Aber du verdienst nicht nur bei der ersten Bestellung. Ein Kunde, den du gewonnen hast, bleibt auch dein Kunde. Wir haben nämlich einen Kundenschutz. Und für jede Bestellung von ihm oder ihr bekommst du deine Provision. Zudem: Die Pflegeprodukte von Ringana haben eine Wiederbestellrate von bis zu 70 Prozent. Das heißt: Wenn 10 Personen einmal ein Produkt bestellen, bestellen 7 von ihnen es auch noch einmal. Dafür ist dann keine Werbung mehr von dir notwendig. Denn sie bekommen die Produkte direkt von Ringana und jeder Verkauf wird dir zugeordnet. Und das Wichtigste: Du stehst gut da und hast dankbare, zufriedene Kunden. Denn die Kunden bestellen die Produkte ja nur wieder, weil sie damit so zufrieden sind.

Was heißt das ganze für dich und deinen Job als Frischepartner? Um das noch einmal ganz deutlich zu sagen: Hast du eine gewisse Zeit lang deine Arbeit gut gemacht und Kunden gewonnen, bestellen diese Kunden auch immer wieder. Das heißt, du musst nicht ständig auf Neukundenjagd gehen, um ein stabiles Einkommen zu erhalten. Du kannst auch ruhigen Gewissens auf Urlaub fahren und dir Auszeiten gönnen. Nach einiger Zeit hast auch du einen guten Kundenstamm, der immer wieder nachbestellt. Falls du Interesse hast, findest du hier weitere Infos zum seriösen Nebeneinkommen mit Ringana und kannst jederzeit mit mir ganz unverbindlich Kontakt aufnehmen (Zum Kontakt hier klicken).

Frage 13: Stimmt es wirklich, dass man bei ringana keinen Umsatzdruck und keine Umsatzvorgaben hat?

Ja, das stimmt wirklich! Wenn du als Ringana-Frischepartner 1 Jahr lang inaktiv bist, wirst du ohne Bestrafung oder irgendetwas anderes von Ringana einfach in den Kundenstatus zurückversetzt. Du musst keinen Vertrag kündigen oder sonstige Hürden auf dich nehmen. Bei Ringana zwingt man dich zu nichts, das kommt einfach hin und wieder vor und ist für alle Beteiligten so okay.

Du hast noch Fragen?

Wie du am Titel sehen kannst, wird das eine sehr lange Serie. Es wird kein Problem sein, die 100 Fragen voll zu bekommen, denn ich höre immer wieder welche. Solltest du allerdings eine bestimmte Frage haben, von der du unbedingt willst, dass sie möglichst bald im Rahmen dieser Serie beantwortet wird, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar oder schreibe mir eine Mail. Ich werde das schon bei den nächsten Teilen der Serie mit berücksichtigen.

Liebe Grüße,

eure Clara